Dienstag, 8. Januar 2013

ES WAREN EINMAL 3 ARTISCHOCKEN



Die frischen Artischocken gründlich waschen, auch zwischen den Blättern.
Den Stiel abschneiden, die äusseren dicken Blätter entfernen und die oberen Spitzen auch abschneiden.
In reichlich Salzwasser mit Weissweinessig ca. 20 min. kochen bis sich ein Testblatt leicht herausziehen lässt, sonst länger. Die Artischockenbrühe etwas einkochen lassen, die wird für die 2. Zubereitungsart gebraucht.
***
Für die Dip-Vinaigrette wird benötigt :

- 2 Teile Öl
- 1 Teil Weissweinessig
- 1 Teil Wasser
- 1/2 Teil Senf
- 1 bis 2 Schalotten
- nach Belieben etwas Knoblauch

... Schalotten und Knoblauch sehr fein hacken

---> alles sehr gut vermengen, entweder mit dem Pürrierstab oder in einem Glas mit Deckel ordentlich schütteln.


Und nun zum Verzehr --->
<--- von aussen angefangen Blatt für Blatt das untere weiche in die Vinaigrette dippen und "abzuzzeln", die inneren Blätter werden immer weicher, so daß man sie ganz essen kann.


Im Inneren bleibt noch das "Stroh" über, das einfach wegschneiden, bis der Artischockenboden übrig bleibt. Dieser ist sehr zart ... einfach in Stückchen schneiden und geniessen.
 Eine schöne und leckere Vorspeise !

***

Wir haben aber noch die 3. Artischocke, die haben wir am nächsten Tag wie folgt zubereitet :


Rinderhack mit Lauchzwiebeln anbraten, kleingeschnittene Tomaten, Reis, die übrig gebliebenen geschälten und kleingeschnittenen  Atrischockenstiele, Knoblauch und Kräuter nach belieben dazu geben, Salz & Pfeffer und mit der Artischockenbrühe dünsten bis der Reis noch Biss hat.
Diese Masse zwischen die Blätter der Artischocke füllen und geriebenen Käse (wir hatten einen südtiroler Stelvio) darüber streuen.


Bei 200°C im Ofen backen, bis der Käse zerlaufen und eine schöne Farbe angenommen hat.


... dazu hatten wir einen Avocado-Tomatensalat ...


VOILÀ

Viel Vergnügen beim Nachkochen und Guten Appetit wünscht euch ...

EURE GRETA 

Kommentare:

  1. Ich liebe Artischocken! Darf ich das nächste Mal zum Essen kommen? Ich mag sie nämlich eigentlich nur gebraten aus der Pfanne. Gezuzzelt hab ich sie noch nie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr gerne liebe Sandra .... lass uns mal zusammen Artischocken "zuzzeln" ;-)

      Löschen
  2. ich möchte bitte auch mit zuzzeln, aber nochmehr interessiert mich wirklich die Zubereitung, ich weiß nie so ganz was ich abschneiden muss und was nicht :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Klärchen,

    meine Artischocken waren die größeren. Davon den Stängel abbrechen oder abschneiden und die groben äusseren Blätter entfernen und von der Spitze ca. 2cm abschneiden und die Artischocke in Salzwasser mit Weissweinessig kochen ... solange bis sich ein äußeres Blättchen problemlos herausziehen lässt. Das variiert von Artischocke zu Artischocke, also so ca. 20 min.
    Berichte doch bitte, wenn du die mal kochst, wie es gewesen ist.

    Gruß aus HH
    Greta

    AntwortenLöschen